Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 26.2.2020 im Wintergarten statt.

Im Jugendbereich ist zu vermelden, dass wir in 2019 8 Mannschaften gemeldet hatten, die jeweils als 3.- oder 5.-Platzierte in ihren jeweiligen Klassen abgeschnitten haben. Für das Jahr 2020 sollen 7 Mannschaften in ihrer jeweiligen Altersklasse in der Regionsklasse gemeldet werden. Darunter ist seit längerer Zeit auch wieder eine Kleinfeldmannschaft. Zum 1.1.2020 hatten wir 60 Jugendliche in unserer Abteilung gemeldet.

Im Erwachsenenbereich hatten wir im letzten Sommer 5 Damen- und 11 Herrenmannschaften gemeldet. Bei den Damen belegte die Damen 50+ einen 2. Platz, alle anderen lagen im gesicherten Mittelfeld ihrer jeweiligen Staffel. Bei den Herren ist die 1. Herren 40+ in die Landesliega aufgestiegen, die 1. Herren hat in der Bezirksklasse mit Platz 2 den Aufstieg knapp verfehlt. Die Herren 50+ und 55+ müssen leider um eine Klasse absteigen, sonst sind alle im gesicherten Mittelfeld gelandet. An der Doppel-Hobbyrunde hat unsere Damen 60+ teilgenommen und in einer 6-Runde den 3. Platz belegt.

Die Winterrunde ist nahezu beendet und hier zeichnet es sich ab, dass die 1. Damen wohl absteigen muß. Die 3 Herren-Mannschaften belegen mittlere Plätze und werden damit ihre jeweilige Klasse halten. In den Altersklasse muß die Damen 40+ leider absteigen. Erfolgreich war die  1. Herren 40+, die dieses Jahr in die Regionalliga aufgestiegen ist. Die 2. Herren 40+ und die Herren 50+ haben jeweils über mittlere Ränge ihre jeweilige Klasse gehalten.

Glückwunsch an aller Starter der beiden Wettbewerbszeiten.

Die Sommerpunktspielrunde beginnt am 2. und 3.5. und soll vor den Sommerferien am 11. und 12.7. beendet werden. Damit haben wir nach den Ferien dann Zeit, unsere Vereinsturniere zu spielen.  Wir werden wieder 16 Mannschaften für den Punktspielbetrieb melden.

Die finanzielle Lage unserer Abteilungskasse ist ausgeglichen, wir haben also die Umstellung der Finanzierung auf die mitgliederzahlabhängige Budgetierung seitens des Hauptvereins und die ergänzenden Abteilungsbeiträge gut geschafft.

Wir hatten im Sommer des letzten Jahres knapp 400 Mitglieder (incl. Neueinsteigern/innen, Saisonmitgliedern und Spieler/innen anderer Vereine), die sich auf den Anlagen tummelten. Zum wichtigen Stichtag 1.1.2020. waren es dann 321 Ganzjahresmitglieder und damit 17 weniger als im letzten Jahr. Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder 25 oder mehr Neueinsteiger begrüßen und motivieren können.

An der Trainerfront müssen wir leider eine Veränderung festhalten. Unser langjähriger Trainer Holger Zöller wird uns zum 15.7. dieses Jahres verlassen, da er mit seiner Frau aus privaten Gründen in seine Heimatstadt Aschaffenburg zurück gehen will. Wirklich sehr schade. Wir haben die Suche nach einem potenziellen Nachfolger natürlich zeitnah aufgenommen und können vermelden, dass wir einen entsprechenden Kandidaten gefunden haben und uns auch einig geworden sind. Den Namen werden wir auch zeitnah veröffentlichen, aber er wird sich zuerst in seinen jetzigen Trainingsrunden verabschieden.

Ein weiterer Punkt ist die geplante Renovierung der Hallenbeleuchtung. Wir haben im letzten Jahr einen Antrag auf Bezuschussung der Umbaukosten gestellt und eine Zusage für 30% erhalten. Inzwischen hat der Hauptverein auch eine Finanzierung der verbleibenden 70% gefunden und im Mai dieses Jahres, also nach Abschluß der Hallensaison, soll der Umbau auf LED-Beleuchtung erfolgen.

Im Sommer wird die gastronomische Betreuung auf der Anlage an den Sportplätzen mindestens in gleichem Maße erfolgen, wie im letzten Jahr. Es bestehen sogar Chancen, dass die Gaststätte wieder einen geregelten Betrieb aufnimmt. Dies soll sich in den nächsten Wochen entscheiden.

Die Entlastung des Kassenwartes und auch der gesamten Abteilungsleitung erfolgte nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig.

Bei den Wahlen mußte zusätzlich der stellvertretende Abteilungsleiter gewählt werden, da Sven Miehe aktuell sehr stark beruflich eingespannt ist. Er wird sich aber nicht vollständig aus der Vereinsarbeit zurückziehen und hat sich auch bereit erklärt, bei entsprechender beruflicher Reduzierung wieder in der Abteilungsleitung aktiv zu werden, also eher ein ´Übergangsrückzug´. Gewählt wurde als stellvertretender Abteilungsleiter Carsten Brose. Ebenfalls gewählt wurde nochmals Horst Nahrmann als Sportwart. Er möchte nach 30 Jahren in dieser Funktion aber gerne einen Nachfolger haben und auch gerne zeitnah einarbeiten. Vielleicht gibt es ja jemanden, der/die bereit ist, diese Funktion zu übernehmen und ggf. auch neu zu gestalten. Gleiche Frage nach einer Nachfolge muß ich für unseren Jugendwart Lutz Trautmann stellen. Er hat klar darauf hingewiesen, dass er diese Funktion noch 1 Jahr machen wird und dann an andere Hände übergeben will. Also auch hier der Aufruf nach möglichen Nachfolgern. Da Carsten Brose in die Funktion des stellvertretenden Abteilungsleiters gewählt wurde, steht er fü die Kassenprüfung nicht mehr zur Verfügung. Neben dem bewährten Andi Schiller, der wiedergewählt wurde, wird jetzt Sven Miehe diese Aufgabe übernehmen.

Die Abteilungsbeiträge der Ganzjahresmitglieder bleiben unverändert. Für die Saisonmitglieder vom 1.5. bis zum 30.9. des jeweiligen Jahres wurde eine Anpassung diskutiert. Der Abteilungsbeitrag soll für diese Gruppe ab diesem Sommer jeweils 50€ höher sein, als bei den Ganzjahresmitgliedern. Begründung ist, dass diese Mitglieder zum wichtigen Stichtag 1.1. des jeweiligen Jahres  nicht dem Verein und damit der Abteilung zugehören und die Abteilung vom Verein für diese ´Mitglieder´ keinen Budgetzuschuß erhält. Die vorgelegte Änderung wurde mit einer Gegenstimme beschlossen. Die neuen Beträge werden zeitnah auf der homepage angegeben.

Carsten Brose, Bernhard Vogel, Heinz Näpel, Sven Miehe
Carsten Brose, Bernhard Vogel, Heinz Näpel, Sven Miehe

Unter dem letzten Agendapunkt wurden die ehemaligen Mitglieder der Abteilungsleitung Bernhard Vogel und Heinz Näpel geehrt. Beide hatten im Jahr 2000 die Leitung der Abteilung übernommen und einige Jahre, einschließlich der Zusammenführung der Tennisabteilung von Eintracht Hildesheim mit Gelb-Rot im Jahr 2005, die Geschicke gelenkt. Bernhard muß jetzt auf Hinweis seines Arztes komplett mit dem Tennis aufhören und Heinz will sich aus dem Organisationsteam der Vereinsturniere zurückziehen. Ich hoffe, dass wir beide trotzdem noch häufig auf den Anlagen sehen werden.

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Am Mittwoch, den 26.2.2020 wollen wir die Jahreshauptversammlung um 19.30 Uhr im Wintergarten auf der Eintracht-Anlage durchführen und laden dazu ein.

Agendapunkte sind:

– Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit

– Berichte der Abteilungsleitung und der Kassenprüfer

– Entlastung des Kassenwartes und der Abteilungsleitung

– Wahlen

* Sportwart/-in, Pressewart/-in, beide Kassenprüfer/-innen

– Festlegung der Abteilungsbeiträge 2020

– Verschiedenes, Anfragen, Anregungen

Anträge und/oder Vorschläge zu den Agendapunkten bitte über die Geschäftsstelle an die Abteilungsleitung richten.

 

 

Jahresabschluss-KuddelMuddel

Am Samstag den 28.12.2019 findet ab 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr das alljährliche Mixed-Turnier in der 3-Feld-Halle statt. Anschließend wollen wir uns wie immer noch im Stübchen zusammensetzen und eine Kleinigkeit essen. Das Startgeld zur Deckung der Hallen- und Ballkosten beträgt wieder 10€/Person.

Anmeldung bitte bis zum 24.12. direkt an Thomas Kühnel unter: th.kuehnel@kabelmail.de , der dankenswerterweise auch in diesem Jahr die Organisation übernommen hat.

Mixed-Fun-Cup und Damen/Herren Doppelmeisterschaften

Am Samstag gute Stimmung trotz des Regenwetters

An den beiden letzten Wochenenden haben wir auf beiden Anlagen die diesjährigen Mixed- und Doppelmeisterschaften durchgeführt. Es hatten sich 12 Teams für Mixed, 10 im Herren- und 9 Teams im Damendoppel gemeldet. Bis auf den ersten Samstag hatten wir auch Glück mit dem Wetter und konnten die Spiele wie geplant durchführen.

 

 

 

Die Sieger/innen im Mixed-Fun-Cup (von rechts: Sabine und Claus Brill, Simone und Ralph Günther mit Udo Schulze und Heinz Näpel)

Im Mixed-Cup haben wir erstmalig eine Trostrunde für die Zweitplatzierten der Gruppenphase durchgeführt und es hat allen sehr viel Spass gemacht. Gewonnen haben die Mixed-Konkurrenz Sabine und Claus Brill gegen Simone und Ralph Günther mit 5:3 und 7:6. In der Trostrunde haben sich Amke Rose und Andy Schiller durchgesetzt.

 

 

 

 

Die Siegerinnen im Damen-Doppel (von links: Yvonne Teiwes, Uschi Blume, Amke Rose, Tanja Müller-Wippermann, mit Udo Schulze und Sven Miehe)
Die Sieger im Herren-Doppel (von rechts:Ralph Günther, Lucas Kühnel, Andy Heintz und Carsten Brose mit Sven Miehe und Udo Schulze)

Am darauf folgenden Wochenende sind bei den Damen Amke Rose mit Tanja Müller-Wippermann gegen Ivonne Teives und Uschi Blume mit 6:3, 1:6 und 14:12 durchgesetzt.

Bei den Herren waren Ralph Günther mit Lucas Kühnel gegen Carsten Brose und Andy Heintz mit 6:0 und 6:3 erfolgreich.

Der Chef der Organisation Heinz Näpel behält den Überblick
Auch Zuschauen gehört dazu

Auch in diesem Jahr hat Heinz die Veranstaltungen gut vorbereitet und in bewährter Souverenität über die Bühne gebracht. Er möchte sich jetzt aus den offiziellen Tätigkeiten zurückziehen und ich möchte mich im Namen aller für seine langjährige Unterstützung bedanken.