Tennis-Jahreshauptversammlung am 12.5.2021

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung wurde im Clubraum des Vereinsheims durchgeführt.

Es haben neben den Mitgliedern des Leitungsteams leider nur drei (3!!) Abteilungsmitglieder teilgenommen. Seitens der Vereinsleitung waren Clemens Löcke und unser Pate in der Vereinsführung Rolf Altmann anwesend.

Das letzte Jahr war natürlich von den Corona-bedingten Einschränkungen geprägt, aber es wurde doch viel Tennis gespielt. Wir waren eine der wenigen Sportarten, die auch weiter betrieben werden konnten.

1. Berichte:

Sommer 2020:

Der Start der Sommerpunktspiele 2020 war für das Wochenende 02./03. Mai geplant. Anfang April dann schon die neue Planung vom TNB, Start nun 13./14. Juni und der Möglichkeit, Mannschaften zurückzuziehen ohne ein Ordnungsgeld.

Von gemeldeten 5 Damen- und 10 Herrenmannschaften haben dann 1 Damen- und 3 Herrenmannschaften zurückgezogen. Durch die neue Situation waren in den Staffeln dann auch tlw. nur noch 3 Mannschaften. Die Punktspiele konnten dann aber ohne weitere Probleme gespielt werden.

Ergebnis waren insgesamt 6 x 1. Plätze !!, die allerdings nicht immer zum Aufstieg führten. Absteigen sollte aber keine Mannschaft.

Erstmals wurde vom TNB ein „Vereinspokal“ ausgeschrieben. Er wird in Gruppen und auch in der Woche gespielt, jeweils 2 Einzel und ein Doppel gleichzeitig. So ist der Zeitrahmen überschaulich. Beteiligt haben sich unsere Damen in einer LK 7 Gruppe. Sie hatten eine 8er Gruppe; das 1 Spiel haben sie gewonnen, das 2. verloren. Damit war es für unsere Damen zu Ende. Nach Umfrage des TNB, waren die Mannschaften angetan, so dass in 2021 der Vereinspokal wieder ausgeschrieben wurde.

Winter 2020/21:

Im Juni 2020 erfolgt wie in jedem Jahr die Meldungen für den Winter.

Gemeldet wurden 1 Da 40, 1 He 40 und 3 He 50; sowie 2 Damen- und 3 Herrenmannschaften. Der Start ist immer das letzte Okt.-Wochenende. Zwei Tage vorher wurde eine Verlegung auf Anfang Febr. bekanntgegeben. Da sich die He 50 schon verabredet hatte, fand noch ein Punktspiel statt. Anfang Febr. kam dann die erwartete Absage der kompletten Winterrunde.

Kurzen Ausblick auf Sommer 2021:

Derzeit können wir wieder unter Corona-Bedingungen mit Hygienekonzept Tennis spielen. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Sportarten und Landesverbänden, in denen tlw. ein vollständiges Sportverbot für Vereine besteht!! Daher ist es nach wie vor geboten, sich strikt an die Regelungen zu halten, um diese Zugeständnissse/Freiheiten nicht zu gefährden!!

Für den Sommer haben wir 15 Mannschaften gemeldet. Punktspielbeginn ist schon auf Ende Mai verschoben worden. Nun hoffen wir, dass sie auch dann stattfinden können.

Außerdem haben sich 4 Mannschaften – 2 Damen, eine Da 50 und eine Herren – für den Vereinspokal gemeldet.

Der aktuelle Stand der Punktspiele soll weiterhin im Sommer am „schwarzen“ Brett auf der Terrasse ausgehängt werden.

Außerdem können auch alle sportlichen Aktivitäten aktuell auf unserer Tennishomepage „tc-gelb-rot-eintracht“ im Internet eingesehen werden!!

Im Jugendbereich hatten wir für den Sommer 2020 nur 3 Mannschaften in der Regionsklasse gemeldet.

Ergebnis:

Juniorinnen A:          4. von 6 gemeldeten Mannschaften

Juniorinnen B:          2. von 6 gemeldeten

Kleinfeld U8 Jungen: 5. von 7 gemeldeten

Die Kassenlage ist weiterhin positiv ausgeglichen und die Zusammenarbeit mit der Vereinsführung erweist sich z.Zt. als absolut unproblematisch.

Zum Stichtag 1.1.2021 hatten wir 319 aktive Mitglieder in der Abteilung. Aktuell am heutigen Tag sind es schon wieder 336, was auf die Saisonmitgliedschaften und die Neueinsteiger zurückzuführen ist.

Wir hatten auch im letzten Jahr wieder einen sehr hohen Zuspruch an Tennis-Neueinsteigern und Ingrid hat es auch geschafft, einige zu einem längerfristigen Eintritt in den Verein zu motivieren. Auch in diesem Jahr sind die Zahlen der Interessierten wieder sehr hoch.

Die Erfahrungen des letzten Jahres zeigen aber, dass wir uns um die Neueinsteiger auch bemühen müssen, sie in den Mannschaftsbetrieb zu integrieren. Hier müssen auch die Mannschaftsführer intensiver den Kontakt zu Ingrid suchen und die qualifizierten Neumitglieder in ihren Mannschaftsverbund aufnehmen. Auch wollen wir in diesem Jahr wieder ein Neueinsteiger-Turnier, idealerweise mit Paten aus den bestehenden Mannschaften, durchführen, um die Neumitglieder besser in die Abteilung zu integrieren.

Unsere beiden haupt- und 4 nebenberuflichen Trainer sind in diesem Sommer gut ausgelastet.

Die Kassenprüfung verlief ohne Anmerkungen und die Entlastung des Kassenwartes sowie der Abteilungsleitung wurde ohne Gegenstimme erteilt.

2. Wahlen:

Es waren die Wahl des Sportwartes und die des Jugendwartes notwendig. Neben dem amtierende Sportwart Horst Nahrmann hat sich kein weiteres Mitglied bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Horst wurde einstimmig gewählt.

Da Lutz Trautmann schon zu Beginn seiner Amtszeit klar gemacht hatte, dass er nur zeitlich begrenzt für die Funktion des Jugendwartes zur Verfügung stehen würde, stand er nicht für eine Wiederwahl an. Diese Funktion des Jugendwartes/der Jugendwartin ist damit aktuell leider nicht besetzt. Ich möchte mich nochmals bei Lutz für seine Unterstützung bedanken.

Ich möchte auch auf diesem Wege nochmals an alle Mitglieder der Abteilung appellieren sich für so ein Ehrenamt zur Verfügung zu stellen. Es ist schwer vorstellbar, dass wir bei mehr als 300 Mitgliedern niemanden finden, der/die bereit ist, ein paar Stunden pro Woche für so eine Funktion bereitzustellen.

Clemens Löcke hat für die Wintersaison zugesichert, dass wir eine online-fähige Buchung der Hallenstunden einschließlich eines Bezahlungsmoduls einführen werden. Die konkrete Ausgestaltung soll in den nächsten Wochen vorgestellt werden.

Der Platzwart der Anlage an den Sportplätzen Leo Bier hat mit Unterstützung von Bernd eine Aufnahme des Ist-Zustandes der Bewässerungsanlage gemacht. Sie werden daraus einen Plan erstellen, was notwendig ist, um diese Anlage zu modernisieren und ausfallsicherer zu machen. Clemens Löcke hat zugesagt, dass wir diese Umbauten dann nach der Saison im Oktober starten werden.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche und möglichst intensive Sommersaison.

Update 6.4.21: Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Der Hauptverein hat jetzt für die Durchführung der Jahreshauptversammlungen in den Abteilungen in diesem Jahr folgende Rahmenbedingungen vorgegeben:

Durchführung in den ersten beiden Mai-Wochen, Ort ist die bz-Sporthalle, die entsprechend mit Abstand bestuhlt wird, Beginn jeweils um 18.00 Uhr, Dauer möglichst unter 1 Stunde. Natürlich gelten die sonstigen Corona-Regeln.

Damit möchten wir seitens der Abteilungsleitung Euch für Mittwoch den 12.5.2021 zur JHV der Tennisabteilung einladen. Die Tagesordnung ist recht kurz und enthält neben den klassischen Berichts- und Wahlpunkten nur die Information über den Status einer online-Buchung der Hallenstunden. Also:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkerit
  2. Berichte der Abteilungsleitung und der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Kassenwartes/der Abteilungsleitung
  4. (Wieder)Wahlen:
    1. Sportwart/in
    2. Jugendwart/in
  5. Status einer möglichen Umstellung auf online-Buchungen der Hallenzeiten
  6. Verschiedenes/Sonstiges

Wie inzwischen alle bemerkt haben, haben sich die Beiträge für die Tennisabteilung zum Vorjahr nicht geändert.

Wir hoffen doch, dass einige zur Veranstaltung kommen werden.

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 26.2.2020 im Wintergarten statt.

Im Jugendbereich ist zu vermelden, dass wir in 2019 8 Mannschaften gemeldet hatten, die jeweils als 3.- oder 5.-Platzierte in ihren jeweiligen Klassen abgeschnitten haben. Für das Jahr 2020 sollen 7 Mannschaften in ihrer jeweiligen Altersklasse in der Regionsklasse gemeldet werden. Darunter ist seit längerer Zeit auch wieder eine Kleinfeldmannschaft. Zum 1.1.2020 hatten wir 60 Jugendliche in unserer Abteilung gemeldet.

Im Erwachsenenbereich hatten wir im letzten Sommer 5 Damen- und 11 Herrenmannschaften gemeldet. Bei den Damen belegte die Damen 50+ einen 2. Platz, alle anderen lagen im gesicherten Mittelfeld ihrer jeweiligen Staffel. Bei den Herren ist die 1. Herren 40+ in die Landesliega aufgestiegen, die 1. Herren hat in der Bezirksklasse mit Platz 2 den Aufstieg knapp verfehlt. Die Herren 50+ und 55+ müssen leider um eine Klasse absteigen, sonst sind alle im gesicherten Mittelfeld gelandet. An der Doppel-Hobbyrunde hat unsere Damen 60+ teilgenommen und in einer 6-Runde den 3. Platz belegt.

Die Winterrunde ist nahezu beendet und hier zeichnet es sich ab, dass die 1. Damen wohl absteigen muß. Die 3 Herren-Mannschaften belegen mittlere Plätze und werden damit ihre jeweilige Klasse halten. In den Altersklasse muß die Damen 40+ leider absteigen. Erfolgreich war die  1. Herren 40+, die dieses Jahr in die Regionalliga aufgestiegen ist. Die 2. Herren 40+ und die Herren 50+ haben jeweils über mittlere Ränge ihre jeweilige Klasse gehalten.

Glückwunsch an aller Starter der beiden Wettbewerbszeiten.

Die Sommerpunktspielrunde beginnt am 2. und 3.5. und soll vor den Sommerferien am 11. und 12.7. beendet werden. Damit haben wir nach den Ferien dann Zeit, unsere Vereinsturniere zu spielen.  Wir werden wieder 16 Mannschaften für den Punktspielbetrieb melden.

Die finanzielle Lage unserer Abteilungskasse ist ausgeglichen, wir haben also die Umstellung der Finanzierung auf die mitgliederzahlabhängige Budgetierung seitens des Hauptvereins und die ergänzenden Abteilungsbeiträge gut geschafft.

Wir hatten im Sommer des letzten Jahres knapp 400 Mitglieder (incl. Neueinsteigern/innen, Saisonmitgliedern und Spieler/innen anderer Vereine), die sich auf den Anlagen tummelten. Zum wichtigen Stichtag 1.1.2020. waren es dann 321 Ganzjahresmitglieder und damit 17 weniger als im letzten Jahr. Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder 25 oder mehr Neueinsteiger begrüßen und motivieren können.

An der Trainerfront müssen wir leider eine Veränderung festhalten. Unser langjähriger Trainer Holger Zöller wird uns zum 15.7. dieses Jahres verlassen, da er mit seiner Frau aus privaten Gründen in seine Heimatstadt Aschaffenburg zurück gehen will. Wirklich sehr schade. Wir haben die Suche nach einem potenziellen Nachfolger natürlich zeitnah aufgenommen und können vermelden, dass wir einen entsprechenden Kandidaten gefunden haben und uns auch einig geworden sind. Den Namen werden wir auch zeitnah veröffentlichen, aber er wird sich zuerst in seinen jetzigen Trainingsrunden verabschieden.

Ein weiterer Punkt ist die geplante Renovierung der Hallenbeleuchtung. Wir haben im letzten Jahr einen Antrag auf Bezuschussung der Umbaukosten gestellt und eine Zusage für 30% erhalten. Inzwischen hat der Hauptverein auch eine Finanzierung der verbleibenden 70% gefunden und im Mai dieses Jahres, also nach Abschluß der Hallensaison, soll der Umbau auf LED-Beleuchtung erfolgen.

Im Sommer wird die gastronomische Betreuung auf der Anlage an den Sportplätzen mindestens in gleichem Maße erfolgen, wie im letzten Jahr. Es bestehen sogar Chancen, dass die Gaststätte wieder einen geregelten Betrieb aufnimmt. Dies soll sich in den nächsten Wochen entscheiden.

Die Entlastung des Kassenwartes und auch der gesamten Abteilungsleitung erfolgte nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig.

Bei den Wahlen mußte zusätzlich der stellvertretende Abteilungsleiter gewählt werden, da Sven Miehe aktuell sehr stark beruflich eingespannt ist. Er wird sich aber nicht vollständig aus der Vereinsarbeit zurückziehen und hat sich auch bereit erklärt, bei entsprechender beruflicher Reduzierung wieder in der Abteilungsleitung aktiv zu werden, also eher ein ´Übergangsrückzug´. Gewählt wurde als stellvertretender Abteilungsleiter Carsten Brose. Ebenfalls gewählt wurde nochmals Horst Nahrmann als Sportwart. Er möchte nach 30 Jahren in dieser Funktion aber gerne einen Nachfolger haben und auch gerne zeitnah einarbeiten. Vielleicht gibt es ja jemanden, der/die bereit ist, diese Funktion zu übernehmen und ggf. auch neu zu gestalten. Gleiche Frage nach einer Nachfolge muß ich für unseren Jugendwart Lutz Trautmann stellen. Er hat klar darauf hingewiesen, dass er diese Funktion noch 1 Jahr machen wird und dann an andere Hände übergeben will. Also auch hier der Aufruf nach möglichen Nachfolgern. Da Carsten Brose in die Funktion des stellvertretenden Abteilungsleiters gewählt wurde, steht er fü die Kassenprüfung nicht mehr zur Verfügung. Neben dem bewährten Andi Schiller, der wiedergewählt wurde, wird jetzt Sven Miehe diese Aufgabe übernehmen.

Die Abteilungsbeiträge der Ganzjahresmitglieder bleiben unverändert. Für die Saisonmitglieder vom 1.5. bis zum 30.9. des jeweiligen Jahres wurde eine Anpassung diskutiert. Der Abteilungsbeitrag soll für diese Gruppe ab diesem Sommer jeweils 50€ höher sein, als bei den Ganzjahresmitgliedern. Begründung ist, dass diese Mitglieder zum wichtigen Stichtag 1.1. des jeweiligen Jahres  nicht dem Verein und damit der Abteilung zugehören und die Abteilung vom Verein für diese ´Mitglieder´ keinen Budgetzuschuß erhält. Die vorgelegte Änderung wurde mit einer Gegenstimme beschlossen. Die neuen Beträge werden zeitnah auf der homepage angegeben.

Carsten Brose, Bernhard Vogel, Heinz Näpel, Sven Miehe
Carsten Brose, Bernhard Vogel, Heinz Näpel, Sven Miehe

Unter dem letzten Agendapunkt wurden die ehemaligen Mitglieder der Abteilungsleitung Bernhard Vogel und Heinz Näpel geehrt. Beide hatten im Jahr 2000 die Leitung der Abteilung übernommen und einige Jahre, einschließlich der Zusammenführung der Tennisabteilung von Eintracht Hildesheim mit Gelb-Rot im Jahr 2005, die Geschicke gelenkt. Bernhard muß jetzt auf Hinweis seines Arztes komplett mit dem Tennis aufhören und Heinz will sich aus dem Organisationsteam der Vereinsturniere zurückziehen. Ich hoffe, dass wir beide trotzdem noch häufig auf den Anlagen sehen werden.

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Am Mittwoch, den 26.2.2020 wollen wir die Jahreshauptversammlung um 19.30 Uhr im Wintergarten auf der Eintracht-Anlage durchführen und laden dazu ein.

Agendapunkte sind:

– Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit

– Berichte der Abteilungsleitung und der Kassenprüfer

– Entlastung des Kassenwartes und der Abteilungsleitung

– Wahlen

* Sportwart/-in, Pressewart/-in, beide Kassenprüfer/-innen

– Festlegung der Abteilungsbeiträge 2020

– Verschiedenes, Anfragen, Anregungen

Anträge und/oder Vorschläge zu den Agendapunkten bitte über die Geschäftsstelle an die Abteilungsleitung richten.