Mixed-Vereinsmeisterschaften

Hallo,

leider hat im Laufe des heutigen Vormittags noch ein weiteres Paar zurückgezogen. Wir möchten aber mit den verbleibenden 4 Paaren die Meisterschaft auch in einer jeder-gegen-jeden-Runde durchführen. Die Spieltermine sind:

Samstag 14.00 und 16.00 Uhr, sowie Sonntag 11.00 Uhr

Spielort auch weiterhin die Plätze auf der GR-Anlage.

——————————

leider ist die Rückmeldung für die am Wochenende geplanten Meisterschaften etwas dürftig und mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Sabine Brill bleiben nur 5 Paare für die Spiele übrig. Wir haben unter diesen Randbedingungen entschieden, dass wir eine einfache Runde jeder gegen jenden spielen und das beste Paar dieser Spiele damit dann Vereinsmeister 2018 wird.

Um den Betreuungsaufwand auch seitens der Gastronomie zu minimieren, wollen wir die Spiele ausschließlich auf der GR-Anlage an der Lucienvärder Alleee durchführen.

Folgende Spielpaarungen möchten wir ansetzen:

Freitag um 17.00 Uhr:

Petra und Volker Rowedda    gegen    Simone und Ralf Günther

Yvonne Teiwes und Thomas Kühnel   gegen   Ursule Ernst-Blume und Thomas Herrmann

Samstag um 14.00 Uhr:

Petra und Volker Rowedda   gegen   Yvonne Teiwes und Thomas Kühnel

Ursule Ernst-Blume und Thomas Herrmann   gegen   Tanja Müller-Wippermann und Carsten Brose

Samstag 16.00 Uhr:

Petra und Volker Rowedda  gegen   Tanja Müller-Wippermann und Carsten Brose

Yvonne Teiwes und Thomas Kühnel   gegen   Simone und Ralf Günther

Sonntag 10.00 Uhr:

Petra und Volker Rowedda   gegen  Ursula Ernst-Blume und Thomas Herrmann

Simone und Ralf Günther   gegen  Tanja Müller- Wippermann und Carsten Brose

Sonntag 12.00 Uhr:

Ursula Ernst-Blume und Thomas Herrmann    gegen  Simone und Ralf Günther

Yvonne Teiwes und Thomas Kühnel    gegen  Tanja Müller-Wippermann und Carsten Brose

 

Im Anschluß wird dann nach der Auswertung die Siegerehrung stattfinden. Das Wetter sollte mitspielen und  ich hoffe, dass alle diese Termine einrichten können.

 

Neueinsteiger-KuddelMuddel

Wir möchten wegen des wohl auch am Wochenende schönen Wetters gerne den Beginn von geplant 11.00 Uhr auf 9.00 Uhr vorziehen. Damit haben wir einen gemeinsamen Start und können dann individuell entscheiden, wie lange wir spielen wollen.

Also 9.00 Uhr am Sonntag auf der Anlage an den Sportplätzen.

Die Gastronomie wird dann ab 10.00 Uhr vor Ort sein.

Freigabe der Plätze

Hallo Tennisfreunde,

wir geben die Plätze 1-6 auf der Anlage an den Sportplätzen ab kommenden Samstag jeweils ab 13.00 Uhr für Mannschaftsspieler ausschließlich mit Hallenschuhen frei.

Gleiche Regelung auf den Plätzen an der Lucienvörder Allee ab sofort.

Ab  Mitte nächster Woche werden dann wahrscheinlich alle Plätze so weit sein, dass sie auch morgens dann für alle bespielbar sind.

ABER BIS AUF WEITERES NUR MIT HALLENSCHUHEN!

Eine Ära geht zu Ende

Karin Schneider gibt nach 33 Jahren die Verantwortung für die Jugendarbeit in der Tennisabteilung ab.

Jochen Zimmermann, Heinz Näpel, Gerti Gläser, Pascal Presuhn, Karin Schneider, Bastien Presuhn, Nicol Presuhn, Jens Sabotke, Bernhard Vogel

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung traten Karin Schneider und auch Gerti Gläser nicht nochmals zur Wiederwahl an. Karin hat vor 33 Jahren die Aufgaben der Jugendwartin von ihrem Vorgänger Jochen Zimmermann überniommen. Sie hat die Zusammenlegung der Tennisabteilung von Eintracht Hildesheim mit dem TC Gelb-Rot begleitet und war viele Jahre lang die tragende Säule der Tennisabteilung. Vor einigen Jahren wurde ihr Engagement auch durch die Verleihung des Balance-Sportpreises von Eintracht Hildesheim gewürdigt, der ihr damals vom Ministerpräsidenten Wulff übergeben wurde. Sie war mit Unterstützung von Gerti Gläser in Organistion am Computer und Telefon und bei der praktischen Arbeit auf der Anlage für den Punktspielbetrieb und Turniere immer voll dabei. Nach dieser langen Zeit der Arbeit im Verein wird sie sich jetzt ausschließlich auf die Jüngstenarbeit in der Tennisregion Hildesheim-Peine konzentrieren. Die Übergabe an ihren gewählten Nachfolger Lutz Trautmann wird im Laufe der Sommersaison so erfolgen, dass keine Themen vergessen werden. Besten Dank für die langjährige Arbeit und Unterstützung.